Dr. Gunnar Begerau

Lehrer für Altes Testament, Hebräisch und Exegetische Methodik
E-Mail: begerau(at)wiedenest.de

Fundierte Theologie für die Praxis in Gemeinde und Mission

STUDIUM UND BERUFLICHER WERDEGANG

Akademische Ausbildung mit Abschlüssen

  • 1993 - 1998 Theologiestudium an der Freien Theologischen Akademie Gießen
  • 1998 - 2000 Theologiestudium (Altes Testament) an der Theologischen Universität Apeldoorn (NL), dort Promotion 2008
  • 1999 - 2001 Gemeindedienst in der Evangelischen Freikirche Neuffen

Berufliche Tätigkeiten

  • 2002 - 2005 Missionsdienst als theologischer Lehrer in Tansania
  • seit 2006 Lehrer an der BTA Wiedenest
  • Facharbeitgruppe Altes Testament des AfeT

VERÖFFENTLICHUNGEN

  • 2013. Die "Seele" und das "Herz" als Bezugspunkt des Vertrauens in Ps.62, in W. Hilbrands, T. Arnold u. H. Wenzel (Hg.) „HERR, was ist der Mensch, dass du dich seiner annimmst …?“ (Ps 144,3): Beiträge zum biblischen Menschenbild. Festschrift für Helmuth Pehlke zum 70. Geburtstag. Witten: SCM Brockhaus. 59-68.
  • 2013. "Dennoch..." - Zur Bedeutung von אַךְ für den Aufbau von Ps.62. Old Testament Essays 26/2. 263-274.
  • 2012. Micah, Prophet of Hope through Judgment, in E. Peels & F. Snyman (Hg.) `The Lion Has Roared': Theological Themes in the Prophetic Literature of the Old Testament. Eugene: Wipf & Stock. 65-75.
  • 2012. Elia: Wenn der Glaube in Konflikte führt. Gießen: Brunnen. (Serendipity).
  • 2011. Strukturelle und inhaltlich-theologische Verbindungen der Ketuvim in der Anordnung der BHS, in J. Steinberg & S. Riecker (Hg.) Das heilige Herz der Tora. FS H. Koorevaar zu seinem 65. Geburtstag. Aachen: Shaker. 135-151.
  • 2011. The Reading and Meaning of Ecclesiastes. The South African Baptist Journal of Theology 20. 60-68.
  • 2008. Elia vom Krit zum Jordan: Eine Untersuchung zur literarischen Makrostruktur und theologischen Intention der Elia-Ahab-Erzählung (1Kön.16,29-2Kön.25). Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang. (Europäische Hochschulschriften Reihe 23, Bd. 884).

 

 

Diese Impulse könnten dich außerdem interessieren: