Über uns

Forum Wiedenest ist ein christliches, gemeinnütziges Bildungs- und Veranstaltungszentrum in Bergneustadt-Wiedenest. 70 festangestellte sowie 400 ehrenamtliche Mitarbeiter sind überwiegend in den drei Arbeitsbereichen Biblisch-Theologische Akademie, Jugend- und Gemeindeforum sowie Weltweite Mission tätig. Auf der Glaubensbasis der Deutschen Evangelischen Allianz arbeiten wir in Deutschland und im Ausland zusammen mit vielen freikirchlichen und kirchlichen Gemeinden.

Unsere drei Arbeitsbereiche

Biblisch-Theologische Akademie
Theologische Ausbildung von 145 jungen Leuten, die nach ihrer Absolvierung vollzeitig oder ehrenamtlich tätig sind als Mitarbeiter oder Pastoralreferenten in christlichen Gemeinden (Gemeindearbeit, Jugendarbeit usw.), als Missionare im Ausland oder die sich durch ein akademisches Aufbauprogramm auf einen Mastertitel vorbereiten. Im „herzwerk“ haben junge Leute die Möglichkeit, lebensbezogen und beruflich Orientierung zu finden.

Jugend- und Gemeindeforum
Konferenzen, Fortbildungen und Freizeiten zu vielen Themen einer christlichen Gemeinde wie Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Männern und Frauen. Beratung von Leitungskreisen. Jährlich nehmen etwa 10.000 Teilnehmer an den Veranstaltungen von Forum Wiedenest teil.

Weltweite Mission
135 weitere Wiedenester Mitarbeiter und 42 Kurzzeitmitarbeiter arbeiten international in 26 Ländern, beispielsweise als Ärzte, Krankenschwestern und Lehrer sowie in der Literatur- oder Jugendarbeit bzw. im Aufbau und der Unterstützung von christlichen Gemeinden.

Die Wiedenester Werksleitung

Ulrich Neuenhausen (Leiter des Werkes), Dr. Horst Afflerbach (Leiter Biblisch-Theologische Akademie), Rainer Kuschmierz* (Studienleiter), Horst Engelmann (Leiter Weltweite Mission), Martin Schneider (Leiter Jugend- und Gemeindeforum), Walter Franz (Verwaltungsleiter), Dorothea Rathje* (Leiterin des Hausbereiches) * = beratendes Mitglied

 

 

Vorstand_2012_04.jpg

Der Vorstand

Zum ehrenamtlichen Vorstand des Werkes gehören Frank Braselmann (Vorsitzender, im Bild rechts), Ennepetal, Dr. Volker Aßmann, Frieder Seidel, der Leiter von Forum Wiedenest Ulrich Neuenhausen, sowie Reinhard Lorenz.

 

 

Alle Mitarbeiter des Werks

Mitarbeiterfoto_2013_-_Alle__Web_.jpg
  1. Reihe von links: Dr. Horst Afflerbach, Andrea Kallweit-Bensel, Benjamin Dyck, Walter Franz, Regina Guterding, Markus Guterding, Julian Alloway, Benjamin Vorherr, Abel Hoffmann
  2. Reihe von links: Jörg Filler, Viktor Klassen, Christine Hüther, Michael B., Katrin Baum, MartinSchneider, Ann-Marie Haag, Rahel Kille, Rebekka Wegner, Atara Kreß
  3. Reihe von links: Rita Schmidt, Annette Nickel, Jasmin Korsten, Katharina Hildebrand, Angela Jäger, Markus Kalb, Matthias Mißmahl, Annette Moog, Dmitry Klinskiy
  4. Reihe von links: Rainer Kuschmierz, Matthias Schmidt, Ulrich Neuenhausen, Birgit Schröder, Herbert Bedenbender, Anna Wall, Thomas Detert, Prof. Dr. Christoph Stenschke, Dr. Gunnar Begerau, Horst Engelmann, Dr. Matthias Burhenne
  5. Reihe von links: Wolfgang Klippert, Ute Gieske, Iris Monhof, Christian Spremberg, Ricarda Müller, Volker Clemm, Viktoria Enns, Dorothea Rathje, Judith Beyer, Monika Spieker, Elisabeth Klassen

Nicht auf dem Foto: Jenny Alloway, Susanne Borner, Henry Dittrich, Ulrike Endreß, Roland Glöckner, Sabine Jäger, Tina Kalb, Cornelia Kalisch, Judith Meyer, Lisa Melina Moritz, Eric Reimer, Reinhard Sakowski, Gabriele Thieme, Anke Thomä. Stand: November 2013.

Geschichte von Forum Wiedenest

Die Biblisch-Theologische Akademie Wiedenest wurde 1905 in Berlin als "Allianz-Bibelschule" gegründet. Führende Persönlichkeiten der Evangelischen Allianz und der sogenannten "Offenen Brüder" sahen die Notwendigkeit, Evangelisten für das zaristische Russland auszubilden.
Zu den prägenden Gestalten der Gründerzeit gehörten Christoph Köhler und Johannes Warns, die sich beide der Brüderbewegung verpflichtet wussten, mit der wir uns bis heute verbunden fühlen. Gleichzeitig pflegten sie eine Offenheit gegenüber allen an Christus Gläubigen. Diese Offenheit spiegelt sich unter anderem in der Zusammensetzung unserer Schülerschaft wider.

Aufgrund der wirtschaftlichen Notsituation nach dem Ersten Weltkrieg zog die Bibelschule 1919 nach Wiedenest um. In den 30er- bis 50er-Jahren wurde sie vor allem durch Erich Sauer und seine Veröffentlichungen bekannt. Es war seine besondere Gabe, die großen Linien der Heilsgeschichte herauszuarbeiten und verständlich zu machen. Seit Mitte der 50er Jahre wurde an der Bibelschule und in den Gemeinden in ihrem Umfeld die Weltmission als Aufgabe neu entdeckt. Unter der Leitung von Ernst Schrupp, Mitbegründer der Studentenmission Deutschland (SMD) und der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM), entstand ein eigenständiger Missionszweig aus der Bibelschule.

Heute begleitet die Wiedenester Mission insgesamt 140 Missionare in vielen Ländern der Welt. Wiedenest ist also heute Missionshaus, Biblisch-Theologische Akademie sowie Jugend- und Gemeindeforum. Das fruchtbare Miteinander von Biblisch-Theologischer Akademie, Mission und Jugend- und Gemeindeforum macht die Besonderheit unseres Werkes.

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: