Stark bleiben – von innen nach außen

Die Eiche ist die Königin der Bäume: Mit ihrer mächtigen Krone und ihren tiefen Wurzeln ist sie ein Symbol für Leben, Standhaftigkeit, Potenzial und Stärke. Aber auch eine Eiche kann auf Dauer den Belastungen der Umwelt nur standhalten und wachsen, wenn sie „Außen“ und „Innen“ gesund bleibt. 

Ebenso werden wir als Menschen nur dann ein kraftvolles, fruchtbares, erfüllendes und reifes Leben führen können, wenn wir im „Außen“ und „Innen“ auf eine gesunde Entwicklung achten. In unserer komplexen Lebensrealität ist dies eine echte Herausforderung und braucht besonders bei Führungskräften Ehrlichkeit und Mut. Die Fragen nach versöhntem Leben, Identität und Berufung sind wiederkehrende und für die unterschiedlichen Lebensphasen entscheidende Fragen, die tragfähige Antworten brauchen. 

Manche dieser Antworten erschließen sich am besten auf Augenhöhe und in ehrlicher Gemeinschaft mit anderen. Zeit dafür haben Führungskräfte gefühlt nicht, aber sie sollten sie sich trotzdem nehmen – aus Liebe zu Gott, zu sich selbst und zu den Menschen, für die sie verantwortlich sind. Unser Land braucht mehr „gesunde Eichen“, deshalb entwickeln und starten wir 2019 mit dem InsideOut-Coaching. 

Mein Coaching-Verständnis

Coaching-Definition

Coaching ist ein zielorientierter, individueller und persönlicher Begleitungsprozess, der verantwortungsbewussten Menschen dabei hilft, sich ganzheitlich weiter zu entwickeln.

Mein Kernsatz lautet: Coaching hilft, innen und außen stark zu bleiben.

Coaching-Grundsätze

Coaching zielt auf die Förderung von Wahrnehmung, Selbstreflexion und Verantwortungsbewusstsein, um die Steuerungsfähigkeit zu stärken.

Coaching hilft, Fragen des Klienten aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, um dann die bestmöglichen Antworten zu finden.

Coaching verschafft mehr Klarheit über den persönlichen Standort, hilft Ziele zu konkretisieren und die dafür sinnvolle Route zu bestimmen.

Coaching vermittelt zwischen den verschiedenen Lebensbereichen und hilft, unter Berücksichtigung der Lebensphasen, einen gesunden Rhythmus oder Balance zwischen den unterschiedlichen Rollenanforderungen herzustellen.

Coaching hilft im beruflichen und privaten Kontext, um:

  • Visionen zu schärfen, Ziele zu erreichen, Aufgaben zu konkretisieren, Zustände zu verändern und Veränderungen zu gestalten
  • Teamarbeit zu verbessern, Beziehungen zu fördern und Konflikte zu lösen
  • Potential zu entdecken, Leidenschaft zu entfachen, Spannungsfelder zu meistern und Führungskompetenz zu entwickeln
  • Blinde Flecken zu verkleinern, Grenzen zu respektieren, Motive zu erkennen und Bedürfnisse zu stillen
  • Prägungen zu verstehen, Rollen zu klären, Persönlichkeit zu entfalten, Charakter zu entwickeln und Identität zu stärken
  • Lebenssinn zu finden, Lebenskrisen zu überwinden und Spiritualität zu leben

Coaching ist keine verdeckte Psychotherapie für Verantwortungsträger. Coaching richtet sich an Klienten, die trotz einem Leidensdruck steuerungsfähig und psychisch stabil sind.

Wirkungszusammenhänge im Coaching

INSIDEOUT-Coaching: von innen nach außen

Wie meine Coaching-Definition schon andeutet, bevorzuge ich für das Coaching grundsätzlich einen ganzheitlichen Ansatz für die Entwicklung von Stärke und Reife. Sowohl das „Innen“ als auch das „Außen“ muss für ein erfüllendes Leben berücksichtigt und gepflegt werden. Echte und dauerhafte Stärke braucht beides und lässt sich am sinnvollsten von innen nach außen entwickeln.

Diese Wirkungszusammenhänge möchte ich an dem Bild einer Eiche veranschaulichen. Die Eiche ist eine Königin der Bäume: Mit ihren Blättern, Eicheln, Wurzeln und ihrer Größe ist sie ein beliebtes Symbol für Leben, Standhaftigkeit, Stärke und Potential. Aber auch eine Eiche kann den Belastungen der Umwelt nur standhalten und wachsen, wenn sie außen und innen gesund bleibt.


Die Wichtigkeit von „Innen“ und „Außen“ für eine ganzheitliche Entwicklung schließe ich aus verschiedenen Aussagen von für mich bedeutsamen Personen aus Theologie, Psychologie und Philosophie. Auch meine eigenen Erfahrungen und die Reflektion darüber stützen diesen Ansatz und haben in mir das hier dargestellte Schaubild reifen lassen.

Dieses Schaubild soll jedoch nicht als einfache Machbarkeitsgleichung fürs Leben verstanden werden. Sie stellt lediglich wichtige Zusammenhänge dar und hilft im Coaching die Fragen des Klienten zu sortieren und einen sinnvollen Ansatz zu finden.

Veränderungschancen durch Coaching

Sicher hat jede persönliche und wertschätzende Interaktion ihren Wert, doch im Coaching geht es um konkrete Entwicklungsschritte. Coaching ist zum einen ein ergebnisoffener, aber auch zielorientierter Prozess. Auch wenn die im Coaching angesteuerten Veränderungsprozesse meistens komplex und von verschiedenen Faktoren abhängig sind, muss seriöses Coaching zwei einfache Fragen beantworten:

  • Coaching ermöglicht durch die Person des Coaches und angemessene Coaching-Methoden die Betrachtung der Coaching-Frage aus verschiedenen Perspektiven.
  • Coaching hilft dem Klienten seine Wünsche zu konkreten Zielen zu formulieren, seinen persönlichen Standort im „Innen“ und „Außen“ möglichst genau zu erfassen und seine nächsten Schritte zu bestimmen.
  • Grundsätzlich sind Freiwilligkeit, Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungsfähigkeit, Offenheit für die persönlichen Schattenseiten und der ehrliche Wille zur Veränderung eines Klienten die Vorrausetzung für einen wirksamen Coaching-Prozess.
  • Entscheidende Veränderungsprozesse haben oft einen schmerzhaften Auslöser. Deshalb beinhalten Krisen auch immer eine Chance und sind zunächst zu begrüßen. Solange Krisen geleugnet, ignoriert oder verdrängt werden, werden sie sich eher verschlimmern. Wer der Krise jedoch „ins Auge schaut“, hat die Chance aus dieser tatsächlich gestärkt herauszugehen - bis die nächste kommt.
  • Wirksame Coaching-Prozesse helfen dem Klienten die Ist-Situation zu erkennen, äußere Umstände zu erfassen und das „innere Team“ besser kennen zu lernen. Darauf folgen bewusste Entscheidungen und die Bereitschaft an diesen trotz Widerständen festzuhalten, sie ggf. zu korrigieren und neue Schritte zu gehen.
  • Wirksame Veränderung geschieht im Einklang von Emotionen und Rationalität. Sie ist nie ein rein sachlicher oder ein rein emotionaler Vorgang, und beides muss im Coaching genau betrachtet werden.
  • Tiefgreifende Veränderung geschieht von innen nach außen nach dem Frucht-Wurzelprinzip: Das Verhalten ist in den inneren Glaubensätzen eines Menschen verwurzelt. Wer das eigene Verhalten ändern möchte, muss sich auch seinen inneren Glaubenssätzen stellen und dort mit der Veränderung ansetzen: Innere Glaubenssätze definieren, sie als Lebenswahrheit oder Lebenslüge bewerten und sie anschießend bewusst verankern bzw. beerdigen und durch andere Glaubenssätze ersetzen.
  • Anhaltende Veränderung geschieht grundsätzlich Schritt für Schritt und braucht Zeit, Geduld, Resilienz und Training.

Coaching an sich darf nicht als Doping oder Allheilmittel verstanden werden. Coaching ist ein wichtiger und hilfreicher Schritt, auf den dann weitere Schritte folgen müssen. Manchmal sind es drei Schritte vor und zwei zurück, aber in die richtige Richtung!

Neben meiner aufmerksamen, wertschätzenden und offenen Grundhaltung meinen Klienten gegenüber, arbeite ich als Coach mit unterschiedlichen Coaching-Werkzeugen. Diese Coaching-Methoden sind für mich sinnvolle Hilfsmittel, die den Coaching-Prozess je nach Situation und Fragestellung zielführend unterstützen.

Aufgrund meiner eigenen Biografie und meinen persönlichen Stärken habe ich mich als Coach besonders auf Fragen rund um Identität und Sinn, persönlichen Glaubenssätzen, das „innere Kind“ und das Management von Emotionen spezialisiert. Auch wenn dies eher die weichen und philosophischen Themen sind, bin ich der Überzeugung, dass sie im privaten und im beruflichen Kontext langfristig einen entscheidenden Einfluss haben.

Bei diesem Ansatz konzentriere ich mich methodisch neben dem systemischen Coaching auf das Coaching mit dem inneren Team, das Rad der Entwicklung, die 5 Säulen der Identität, die 5 Antreiber und die REVT-Methode.

Menschenbild und Haltung im Coaching

Mein grundsätzliches Menschenbild

Ich habe ein christlich geprägtes Menschenbild, wobei die Werte Freiheit und Verantwortung eine starke Rolle spielen. Jeder Mensch ist einzigartig, von Gott geliebt und dazu berufen, sein Leben in Verantwortung vor Gott und seinem Umfeld individuell und zugleich rücksichtsvoll zu gestalten. In der Sehnsucht nach Lebensglück sehe ich eine zentrale Frage, die viele Menschen bewegt und antreibt.

Auf dieser Suche und diesem Weg ist und bleibt das Leben ein fortwährendes Lernen. Wir lernen Schritt für Schritt. Wir lernen miteinander und voneinander. Wir lernen auch durch Fehler und die entscheidenden Dinge vielleicht auch erst durch einen gewissen Lebensschmerz. Weil das Lernen ein entscheidendes Element für die Entwicklung eines Menschen ist, betrachte ich Coaching als einen sehr hilfreichen Begleitungsprozess.

Mein Selbstverständnis als Coach

Ich verstehe mich beim Coaching als ehrlichen Resonanzkörper, kongruenten Klärungshelfer, besonnenen Berater, einfühlsamen Mitmenschen und fördernden Trainer. Als Coach widme ich mich auf Augenhöhe mit meiner ganzen Aufmerksamkeit dem Klienten und sehe mich in der vorrangigen Verantwortung für den Coachingprozess. In diesem begleite ich meine Klienten und helfe ihnen für ihre Fragen ihre Antworten zu finden.

Meine Erwartungen an den Klienten

Der Klient hat und behält für die Inhalte des Coachings vorrangig die Verantwortung. Ich ermögliche, dass er sich dieser Verantwortung mit einer möglichst großen Offenheit und Ehrlichkeit stellt. Eine positive Grundhaltung gegenüber dem Coaching, Veränderungsbereitschaft und das Prinzip der Freiwilligkeit sind dafür notwendige Voraussetzungen.

Persönliche Qualifikationen und Stärken

Die Eigenreflektion meiner ehrenamtlichen und 10-jährigen Führungs- und Referententätigkeit bei Forum Wiedenest und die von verschiedenen Seiten an mich herangetragene Feedbacks lassen folgende persönliche Stärken erkennen: Ich

  • schaffe schnell eine vertrauensvolle und persönliche Atmosphäre.
  • besitze eine hohe Beziehungsfähigkeit und ein starkes Einfühlungsvermögen.
  • verfüge über eine ausgeprägte emotionale Intelligenz und Aufmerksamkeit.
  • habe eine klare Werteorientierung und bin gleichzeitig verständnisvoll und offen.
  • fordere taktvoll und mutig heraus ohne zu überfordern.
  • habe einen gesunden Umgang mit Grenzen und Schwächen.
  • bin allen Fragen gegenüber aufgeschlossen und es gibt keine Tabuthemen.
  • kann Zusammenhänge erkennen und sie anschaulich darstellen.
  • bin freundlich, interessiert, authentisch und einladend.

Zahlreiche Mitarbeitergespräche, Mentoring-Beziehungen und die Erfahrungen in der Mitarbeiterführung auf verschiedenen Ebenen haben in mir anderen gegenüber eine fördernde und ermutigende Grundhaltung reifen lassen. Diese Grundhaltung, einige Fortbildungen bei der Akademie für christliche Führungskräfte (AcF) und die professionelle Coaching-Ausbildung bei RAUEN Coaching (DBVC) geben mir eine solide Basis, um für meine Klienten ein gewinnbringender Coach zu sein.

Rahmenbedingungen

Vertrauen

Gegenseitiges Vertrauen ist für mich und unser Spendenwerk Forum Wiedenest e.V. grundsätzlich ein hoher Wert und die Voraussetzung für gute Zusammenarbeit. Aus diesem Grund verzichte ich auf umfassende Verträge, verspreche und erwarte stattdessen einen grundsätzlich respektvollen und verbindlichen Umgang miteinander.

Finanzen

Da ich mein Coaching-Angebot Menschen in unterschiedlichen wirtschaftlichen Lagen und Verdienstbranchen zugänglichen machen möchte, gestalte ich die Vergütung für diese individuelle und professionelle Dienstleistung fair und flexibel. Diese flexible Preisgestaltung ist ein Zeichen von bewusster Großzügigkeit und möchte der gesellschaftlichen Vielfalt und dem Charakter von Forum Wiedenest Rechnung tragen.

Die folgenden Zahlen gelten grundsätzlich als Richtwerte und werden als Spende an meinen Arbeitgeber Forum Wiedenest e.V. (Spendenwerk) überwiesen:

Profit/Business-Coaching

Non-Profit-Organisationen

Privat

120 € je Stunde (60 Min)

80 € je Stunde (60 Min)

Ab 60 € je Stunde (60 Min)

Zuzüglich 0,30 € je km bei Fahrten zu den Räumlichkeiten des Klienten

Die hier angegebenen Richtwerte sind im Vergleich zu den durchschnittlichen Marktpreisen bewusst niedrig angesetzt. Wenn Klienten, mit größeren finanziellen Ressourcen, nach zufriedenstellendem Abschluss des Coaching-Prozesses Ihrem Dank – auch angesichts meiner Preis-Philosophie – Ausdruck verleihen wollen, dürfen sie gerne eine zusätzliche beliebige Summe an Forum Wiedenest e.V. spenden.

Kontoverbindung: Forum Wiedenest, Volksbank Oberberg IBAN: DE71 3846 2135 2202 7000 15 Betreff: Spende 85540 Klassen

Zeit

Grundsätzlich beginne ich einen Coaching-Prozess mit einem einstündigen, kostenlosen und ergebnisoffenen 0-Gespräch, wo das persönliche Kennenlernen, das Besprechen der allgemeinen Rahmenbedingungen und die Klärung der Coaching-Frage im Vordergrund stehen.

Für die Coachings favorisiere ich etwa 2 Zeitstunden je Sitzung. Die Anzahl und zeitlichen Abstände zwischen den Coachings ergeben sich individuell und flexibel nach Absprache.

Räumlichkeiten

Einzel-Coachings biete ich je nach Bedarf und Möglichkeit in den Räumlichkeiten von Forum Wiedenest oder auch beim Klienten vor Ort an.

 

 

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: