Seelsorgewoche: Familienstellen

Eine therapeutische Aufstellungswoche

„Denn ich kenne ja die Gedanken, die ich über euch denke, spricht der HERR, Gedanken des Friedens und nicht zum Unheil, um euch Zukunft und Hoffnung zu gewähren.“ Jeremia 29,11

Die Familie ist der Ort unserer ersten Erfahrungen, an dem wir teilweise auch tragische und unerkannte Verstrickungen und ungute Bindungen erlebt haben, - häufig schon über mehrere Generationen angelegt. Dort wurden unsere Einstellungen und Verhaltensweisen geprägt, die oft bis in heutige Beziehungen unser Handeln bestimmen.

Die aus der Tradition der systemischen Familientherapie entwickelte therapeutische Familienaufstellung verhilft unter fachlich kompetenter Anleitung zu Lösungserfahrungen. Tief verdeckte oder abgewehrte Gefühle werden so erleb- und spürbar und können in einem professionell begleiteten Prozess therapeutisch und seelsorgerlich bearbeitet werden.

Die 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen jeweils ihre eigene Herkunfts/-oder Gegenwartsfamilie und werden durch intensive Gebetszeiten und zusätzliche seelsorgerliche Gesprächsmöglichkeiten begleitet. Sie müssen in der Lage sein, sich auf einen intensiven Prozess der Selbsterfahrung/Selbstreflexion einzulassen. 

Themen

  • Beziehungsdynamiken der Herkunftsfamilie entdecken und verstehen
  • Verstrickungen durchschauen und Verletzungen der Heilung zuführen
  • Versteckte und offene Aufträge erkennen
  • Zugang zu Ressourcen und Fähigkeiten bekommen
  • die Heilende Gegenwart Gottes erfahren
  • zu Wahrhaftigkeit und Freude durchbrechen

 

Die Details

Datum22. - 26. Juli 2020
ZeitMittwoch, 15:00 Uhr bis Sonntag, ca. 12 30 Uhr (mit Mittagessen)
Preis270 € ohne Verpflegung und Unterkunft
LeitungRolf Gersdorf (Familientherapeut und Diplom- Supervisor/Lehrsupervisor)
OrtForum Wiedenest e.V., Eichendorffstr. 2, 51702 Bergneustadt
Anmeldung

ein etwaiger Anmeldeschluss wird hier bekannt gegeben.

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: