Evangelistische Jüngerschaftszellen 
in der Gemeinde starten

Konferenz für verantwortliche Mitarbeiter mit Roberto Bottrel und Paulo Mazoni

Viele Gemeindeverantwortliche in Deutschland haben die tiefe Sehnsucht, dass ihre Gemeindemitglieder zu reifen Jüngern werden, die dann fähig sind, auch andere zu Jüngern zu machen. Manche Gemeinden haben damit begonnen, evangelistische Jüngerschaftszellen aufzubauen, und fragen sich, wie möglichst viele dabei einbezogen werden können.

Viele Gemeindeverantwortliche haben schon mal Impulse von Roberto Bottrel bekommen und sind von dem Beispiel von Gemeinden in Brasilien inspiriert worden. Sie fragen sich, wie es bei uns vor Ort weitergehen kann. Eine Möglichkeit, weiter voranzukommen, ist eine Konferenz mit Roberto Bottrel zusammen mit Paulo Mazoni, dem Hauptpastor der Igreja Batista Central Belo Horizonte. Ihre Gemeinde hat jahrelange Erfahrungen bei der Umsetzung evangelistischer Jüngerschaftszellen. Sie haben Tausenden von Gemeinden geholfen, diese Vision an weiteren Orten umzusetzen.

 

Themen:

  1. Warum ernten wir so wenig trotz großer Verheißungen Gottes? Was fehlt in unseren Gemeinden?
  2. Ein Blick auf das große Ganze: Vision und Leitlinien der Zellgruppenbewegung
  3. Die größten Herausforderungen bei der Einführung evangelistischer Jüngerschaftszellen in eine Gemeinde
  4. Die wichtigsten Aufgaben eines Leitungsteam bei einem Übergangsprozess
  5. Wie kann eine Gemeinde einen geistlichen Durchbruch erleben?
  6. Was kann man von einem Gemeindemitglied erwarten, das ein Jüngermacher sein möchte?

 

Evangelistische_Juengerschaftszellen.jpg

Roberto Bottrel

Roberto Bottrel ist verheiratet mit Simone. Sie haben drei erwachsene Kinder. Er arbeitete als Zellgruppen-Netzwerk-Pastor in Brasilien. Gemeinsam mit seiner Frau war er für mehr als 500 Zellgruppen unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen verantwortlich. In den Zellgruppen erlebten sie großes geistliches und zahlenmäßiges Wachstum. Heute leben sie in Spanien und sind von „Central DNA International“ (www.centraldna.org) beauftragt, dieses missionarische Zellgruppen-Modell in ganz Europa bekannt zu machen und Gemeinden bei der Umgestaltung zu helfen.

Paulo_Mazoni_Frau_Foto.jpg

Paulo Mazoni

Paulo Mazoni ist der Senior Pastor der Baptistengemeinde von Belo Horizonte in Brasilien, die Roberto Bottrel als Missionar nach Europa ausgesandt hat. 
Unter seiner Leitung hat sich diese Gemeinde in den vergangenen zwanzig Jahren vervierzigfacht. Schlüssel für dieses Wachstum sind die evangelistischen Jüngerschaftszellen, die Paulo Mazoni eingeführt hat. Er hat vielen anderen Gemeinden geholfen, ähnliche Erfahrungen zu machen

Die Details

Datum20. - 22. Mai 2019
Zeit

Montag, 14:00 bis Mittwoch, 14:00 Uhr

LeitungHorst Engelmann und Martin Schneider
ReferentenRoberto Bottrel, Paulo Mazoni (IBCBH Belo Horizonte Brasilien)
Ort

Forum Wiedenest e.V., Eichendorffstraße 2, 51702 Wiedenest

Kosten

78 € (inkl. Mittagessen, Kaffee & Kuchen, Abendessen)
zzgl. Unterkunft/Frühstück s. Anmeldeformular

Anmeldungbis 18. Mai 2019

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: