FACHFORUM

Menschenhandel heute!
Bittere Realität in Deutschland!

Tausende von jungen Frauen werden in Deutschland zur Prostitution gezwungen. Mit brutalen Methoden werden sie gedemütigt und gefangen gehalten. Ein Skandal mitten in unseren Städten und Dörfern – wir wollen nicht einfach dabeistehen und tatenlos zusehen, wie junge Frauen getäuscht, vergewaltigt und als Prostituierte verkauft werden. Deshalb laden wir ein zum „FACHFORUM Menschenhandel“ mit Gaby Wentland, die sich seit vielen Jahren für diese Frauen engagiert.

  • Wo passiert Sex-Sklaverei?
  • Was hat das mit uns zu tun?
  • Wie können wir helfen?

Menschenhandel ist eine Form der internationalen organisierten Kriminalität. Er gilt weltweit als der am schnellsten wachsende Verbrechenszweig. Die International Labour Organization (ILO) schätzt die Gewinne aus dem Handel mit Menschen auf 31 Milliarden Dollar pro Jahr. Menschenhändler machen sich die wirtschaftliche und soziale Notlage von Menschen aus sogenannten Schwellen- und Entwicklungsländern und deren Hoffnung auf ein besseres Leben zu Nutze, indem sie die Betroffenen unter falschen Versprechungen anwerben und durch z.B. Drohung, Gewalt oder Schuldknechtschaft in ein Verhältnis der Abhängigkeit bringen. Menschen werden wie Ware behandelt, sie werden gekauft, verkauft und systematisch ausgebeutet – Menschenhandel ist eine moderne Form der Sklaverei (mission-freedom.de).

MISSION FREEDOM

Der von Gaby Wentland ins Leben gerufene MISSION FREEDOM e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 2011 einsetzt gegen Menschenhandel und für Betroffene von Sexueller Ausbeutung, Ausbeutung der Arbeitskraft und Zwangsheirat.

Die Ziele von MISSION FREEDOM sind Aufklärung durch Öffentlichkeits- und Präventionskampagnen und Unterstützung von Betroffenen für ein stabiles, selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben. Die Arbeit des Vereins wird aus Spendengeldern und öffentlichen Mitteln finanziert. Der Verein ist Mitglied der Diakonie Hamburg.

Gaby_Wentland.jpg

Gaby Wentland
Internationale Referentin,
Gründerin des Vereins "MISSION FREEDOM"

Die Referentin Gaby Wentland (60) ist verheiratet mit Pastor Winfried Wentland sie haben vier Kinder. Familie Wentland lebte 16 Jahre lang in mehreren Ländern Afrikas. Sie leiten seit 1995 ein Gemeinde- und Missionszentrum in Hamburg-Neugraben. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Teams, die sich um Straßenkinder, Prostituierte, Obdachlose und Drogenabhängige kümmern.

Gaby Wentland ist Mitglied im Hauptvorstand der Evangelischen Allianz in Deutschland und ist bundesweit und international als Referentin tätig. Heute engagiert Gaby Wentland sich insbesondere für die Verbesserung politischer und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen zur Bekämpfung des Menschenhandels.



Die Details

DatumFreitag 15. September 2017
Zeit

19.30 - ca. 21.00 Uhr

LeitungEsther Schneider und Ulrich Neuenhausen
ReferentinGaby Wentland
Mit dabeiFrauenteam "Ella", das in Köln unter Prostituierten arbeitet; Möglichkeit zu Fragen und Austausch; Infomaterial, Büchertisch
Ort

Forum Wiedenest e.V.
Eichendorffstraße 2, 51702 Wiedenest

TeilnehmerPädagogen, Sozialarbeiter, Pastoren sowie weitere Verantwortungsträger in Politik, Gesellschaft und christlichen Gemeinden
KostenEintritt frei, Spendenmöglichkeit für die Arbeit von MISSION FREEDOM e.V.
Anmeldungaus organisatorischen Gründen erwünscht, spontane Gäste ebenfalls willkommen

Jetzt anmelden

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: