Wiedenester Tagung

Glaube ist denkbar

Zitrone macht unsichtbar

Vor 20 Jahren überfiel der Bankräuber McArthur Wheeler zwei Banken hintereinander, ohne sich dabei das Gesicht zu maskieren. Er hatte sich vorher mit Zitrone eingerieben, denn er wusste, dass man mit Zitrone Tinte auf Papier unsichtbar machen kann. Erst in der Nähe einer Kerze wird diese dann wieder sichtbar. Zwei Stunden nach seinem Überfall wurde er mit Hilfe der Kamerabilder der Banken gefasst. Denkfehler. 

Diesen Effekt beschreiben die beiden Wissenschaftler Dunning und Kruger: „Systematische und fehlerhafte Neigung relativ inkompetenter Menschen, das eigene Können zu überschätzen und die Kompetenz anderer zu unterschätzen.“

Grafisch dargestellt sieht das folgendermaßen aus:

Bei wenig Kompetenz und Wissen kann die Selbstsicherheit enorm hoch sein, da man selbst nicht weiß, dass man nichts weiß. Mit weiterem Lernen sinkt die Selbstsicherheit, da einem bewusst wird, wie wenig man weiß. Mit zunehmendem Lernen wächst Kompetenz und Erfahrung und langsam auch wieder die Sicherheit. Beispiele dafür finden sich in Milliarden von Internetkommentaren oder in den sozialen Medien, wo Menschen im Akkord unqualifizierte Kommentare posten. 

Diese Tagung kämpft gegen den Dunning-Kruger-Effekt und für deine Kompetenz.

Glaube ist denkbar!

Lerne an diesem Wochenende Wissenschaftler kennen, die Gott vertrauen und dem Evangelium glauben. Hör dir an, warum Denken dem Glauben nicht widerspricht, sondern sogar zum Glauben führen kann. Verstehe, dass es logische Argumente für den Glauben an Jesus Christus und an Gottes Wort, die Bibel, gibt. Lerne verstehen, welche Antworten es auf kritische Anfragen an den Glauben gibt. Du musst deinen Verstand nicht abschalten, wenn du an Jesus glaubst – im Gegenteil, jetzt wird es erst richtig spannend, logisch zu denken.

Die Referenten

Dr._Guenter_Bechly.jpg

Dr. Günter Bechly

ist ein renommierter Evolutionsbiologe, der vor wenigen Jahren aufgrund intensiven Nachdenkens Zweifel an einer Evolution ohne Gott bekam und sowohl einen neuen Weg als auch Gott selbst fand.

thomas-kotulla-foto.1024x1024.jpg

Dr. Thomas Kotulla

begriff in schwerer Krankheit, dass ein Leben mehr sein muss als Ablenkung und Erfolg. 

Luetz-Manfred.jpg

Dr. Manfred Lütz

der bekannte Psychologe und Kabarettist, ist überzeugt, dass sich Nachdenken lohnt und den Glauben stärkt – selbst angesichts der schwierigen Geschichte der Kirche. Er versteht es, die Zuhörer mit genialer Sprache und rheinischem Humor zu fesseln.

Programm

Freitag, 15.2.2019

AbendVortrag Dr. Manfred Lütz: Die Werte, die Wahrheit und das Glück


Samstag, 16.2.2019

Vormittag

Interview mit Dr. Bechly: Vom Evolutionsbiologen zum Glauben an Gott – wie passiert so etwas?

Vortrag Dr. Kotulla: Warum Denken zum Glauben gehört – über Glück, Sinn und Logik

NachmittagVortrag Dr. Bechly: Wissenschaftliche Argumente gegen den Neodarwinismus und für Intelligentes Design

Workshops

  1. Der Fossilbericht – Bestätigung oder Problem für die Darwin’sche Evolutionstheorie? - Dr. Bechly
  2. Frau Hakius, macht die Bibel krank? – Bettina Hakius
  3. Herr Kotulla, lässt sich Gott denken angesichts von grenzenlosem Leid in der Welt? – Dr. Thomas Kotulla
  4. Herr Begerau, ist Gott im AT ein Sadist? – Dr. Gunnar Begerau
  5. Herr Stenschke, hat die Kirche das Neue Testament erfunden? – Prof. Dr. Christoph Stenschke
  6. Herr Klippert, ist die Kirche nach 2000 Jahren noch glaubwürdig?  - Wolfgang Klippert
AbendExodus! Ein ganz besonderer Abend…
 


Sonntag, 17.2.2019

VormittagUlrich Neuenhausen: Vom Zweifel zum Vertrauen auf Gott – wie kann ich mit meinen schwierigen Fragen umgehen? 

 

 

Die Details

Datum15.-17. Februar 2019
Zeit

Freitag, 18.30 Uhr (Abendessen) bis Sonntag ca. 14:00 Uhr (nach Mittagessen)

Preis78 € inkl. Mittagessen, Kaffee & Kuchen, Abendessen
zzgl. Übernachtung/Frühstück siehe Anmeldeformular

nur Freitagabend: Erwachsener 12 €, Studenten, Schüler und Erwerbslose etc. 3 € 
LeitungMartin Schneider, Ulrich Neuenhausen
ReferentenDr. Günter Bechly, Dr. Thomas Kotulla, Dr. Manfred Lütz, Ulrich Neuenhausen
OrtForum Wiedenest e.V., Eichendorffstraße 2, 51702 Bergneustadt
Anmeldungein etwaiger Anmeldestopp wird hier bekannt gegeben.

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: