Männertag in Dresden 2020

Konflikte bewältigen

Konflikte kennt jeder. Aber was, wenn Konflikte mit extremsten Gefühlen wie Hass und Verzweiflung verbunden sind?

Yassir Eric hat das in seiner Biografie heftig und leidvoll erlebt – bis zur Verfolgung und Gefangenschaft. Er war voller Hass, aber dann erlebte er die Liebe Gottes, die ihm in seiner islamischen Welt und in der Gefangenschaft in faszinierender Weise begegnete.

Es geht um Ärger und Hass in uns und um Situationen, wo wir enttäuscht wurden und die wir nicht richtig unter die Füße bekommen. Es müssen nicht gleich Verfolgung und Gefängnis sein, die dich verletzt haben.

Viele Männer tragen innere Wunden (Enttäuschungen, Demütigungen) mit sich herum. Kollegen, die sich lustig machten, ein Chef, der einen nicht fair behandelt, ein Konflikt mit der Frau oder den Kindern ...

Yassir Eric spricht darüber, wie wir uns in der Beziehung mit Gott verändern können, was uns hilft, wirklich innerlich heil zu werden, Konflikte gut zu bewältigen und Frieden zu finden.

 

Yassir Eric

Yassir Eric wuchs im Nordsudan auf, studierte später Theologie und leitet heute das Europäische Institut für Migration und Islamthemen in Korntal.

 

 

Ziele der Männertage:

Die Männertage möchten ermutigen, praktische Hilfen anbieten, wie Männer ihren Glauben leben können und dazu beitragen, dass noch mehr Männer Gott kennenlernen. Neben Vorträgen gibt es Konzerte/Kabarett, kreative Aktionen und Zeiten des Austausches.

Die Details

DatumSamstag, 1. Februar 2020
Zeit10:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
PreisSammlung
OrtEFG Forum Hoffnung, Pirnaer Landstraße 4, 01237 Dresden
LeitungMatthias Burhenne, Simon Ehlebracht
ReferentYassir Eric
VeranstalterForum Wiedenest e.V. und Forum Hoffnung Dresden
Anmeldungein etwaiger Anmeldestopp wird hier bekannt gegeben.
Besucher über den Männertag

Der Männertag ist für mich wie ein Hafen: Innehalten, auftanken, ausrichten und mit neuer Kraft geht‘s in den Alltag.

Besucher über den Männertag

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: