Seelsorgewochenende mit integriertem Seelsorgetag

Gottesbilder – sich besser verstehen lernen – versöhnt mit der eigenen Biografie

Gott ist ein liebevoller Vater. In Jesaja 66,13 heißt es: „Ich will euch trösten wie eine Mutter …“ Begriffe wie Vater und Mutter sind immer mit Gefühlen verknüpft, besonders Gefühlen aus unserer Kindheit. Diese können mit tiefen emotionalen Wunden verbunden sein. In der Seelsorge spricht man auch von „Vater- oder Mutterwunde“. Und so erlebt manch einer Gott nicht als liebevollen Vater und den Glauben nicht nur als hilfreich und befreiend. Begriffe wie Getriebener oder Benachteiligter passen dann eher zum eigenen Lebensgefühl. Die Seele findet nicht wirklich zur Ruhe bei Jesus Christus (Matthäus 11,29).

Dieses Wochenendseminar mit integriertem Seelsorgetag möchte Menschen mit diesen Nöten Hilfen aufzeigen sowie aktive seelsorgerliche Hilfestellungen geben, wie sie andere Menschen begleiten und ermutigen können. 

Konkret geht es z. B. um: 

  • Gott für sich kämpfen lassen
  • Vaterbeziehungen durch „Aufstellungsarbeit“ verstehen
  • Verletzungen überwinden – „Vater-“ und „Mutterwunden“ erkennen
  • Arbeit an der eigenen Biografie

Die Referenten

Dorothea Gersdorf ist Psychologische Beraterin und Diplom-Kreativtherapeutin. Rolf Gersdorf ist Diplom-Sozialarbeiter, systemischer Familientherapeut und Supervisor. Sie leiten zusammen die Beratungsstelle Leben im Kontext e.V. in Dortmund.

Die Details

Datum13.-15. September 2019 (Seelsorgetag 14. September)
Zeit

Freitag 18:30 Uhr (mit dem Abendessen) bis Sonntag ca. 14:00 Uhr (nach dem Mittagessen)
Seelsorgetag: Samstag 9:30 bis 18:00 Uhr

Preis

Seelsorgetag: 39 € inkl. Mittagessen und Kaffee & Kuchen 
Wochenende: 78 € inkl. Mittagessen, Kaffee & Kuchen, Abendessen, zzgl. Übernachtung/Frühstück siehe Anmeldeformular

Leitung
Matthias Burhenne
ReferentRolf und Dorothea Gersdorf, Matthias Burhenne
Anmeldung

bis zum 1. September 2019, ein etwaiger Anmeldestopp wird hier bekannt gegeben.

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: