Die Wiedenester LEGO®-Stadt

Das evangelistische Tool für Kirchen und Gemeinden mit einem Herz für Kinder

Es gibt wohl kaum jemanden, dessen Augen nicht glänzen, wenn das Stichwort LEGO® (dänisch für "spiel gut") fällt. Das Baukastensystem, durch das man ganze Welten entstehen lassen kann, ist bei Groß und Klein beliebt.

Im Rahmen der LEGO®-Tage bauen Kinder eine 10 Meter lange Stadt auf und hören die gute Nachricht von einem Vater im Himmel, der auf die Erde gekommen ist, um Verlorene zu suchen und zu retten.

100.000 LEGO®-Steine sorgen während der LEGO®-Tage von Freitag bis Sonntag dafür, dass sich kleine Bauherren wie große Architekten fühlen. Häuser, Gärten, Flughafen, Kirche, Fußballstadion, Parkhaus und Schwimmbad entstehen aus den kleinen Bauklötzen. Eine ganze Stadt soll es werden, die Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren zusammensetzen.

Wer durch die vielen Plastikteile schnell „eckige Augen“ bekommt, kann sich am tollen Rahmenprogramm erfreuen: fetzige Lieder, spannende Bibelgeschichten und knackige Spiele sorgen dafür, dass auch völlig untalentierte Baumeister auf ihre Kosten kommen.

Die festliche Einweihung der LEGO®-Stadt findet am Sonntag im Rahmen eines Familiengottesdienstes statt. Eingeladen sind Eltern, Kinder und alle, die eine außergewöhnliche Stadt im Miniformat ansehen wollen.

Projekt "LEGO®-Stadt"

Wenn man überlegt, eine öffentlichkeitswirksame Aktion für Kinder durchzuführen, dann bietet sich ein Wochenende mit der „LEGO®-Stadt“ an. Bis zu 40 Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahren können mitmachen, wenn es heißt „Stein auf Stein, Stück für Stück, wir bauen eine Kinderstadt, machst Du mit?“ Auf einer Fläche von 10 x 2 Metern entsteht eine riesige Lego-Stadt mit Flughafen, Schwimmbad, Fußballstadion und jeder Menge Häusern.

Die LEGO®-Tage eignen sich gut, um die gute Nachricht von Jesus Christus weiterzugeben

In den Baupausen gibt es Zeit für Essen, Lieder, Botschaften von Jesus Christus und Spiele. In drei Andachten vermitteln wir das Evangelium. Alle Geschichten werden mit LEGO®-Bildern illustriert. Das Motto: Jesus ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist. Mit dem Stickerheft „Weg mit der Mauer“ oder anderes wird das Gehörte in Kleingruppen vertieft. Die Kindern werden zum Glauben an Jesus eingeladen.

Ein Einsatz beginnt in der Regel mit dem Mitarbeiter-Abend am Donnerstag. Freitagmittag öffnen sich die Türen für die Kinder und dank vieler Hände ist die Stadt am Samstagabend schon fertig. Am Sonntag feiern die Gemeinde und alle Gäste einen Familiengottesdienst, im Anschluss wird die Stadt feierlich eröffnet. Dann ist das Staunen groß und es ergeben sich nette Kontakte.

Ausschlussklärung: LEGO® ist eine Marke der LEGO Gruppe, die das Projekt "LEGO®-Stadt" nicht sponsert, autorisiert oder unterstützt.

Wir bieten zwei Städte an:

  • Stadt 1: 100.000 Steine, viele Großbauprojekte mit Einsatzleiter für die Durchführung und die Andachten.
  • Stadt 2: Zum Ausleihen, um einen Einsatz in Eigenregie durchzuführen. 170 original Lego®-Bausätze auf 14 Metern verteilt, kombiniert mit drei Eisenbahnstrecken und Freestyle-Projekten. Geeignet für ca. 30 Kinder. Diese LEGO®-Stadt eignet sich besonders für Gruppen, die bereits einen Einsatz hinter sich haben.

Die Reaktionen

Das Projekt LEGO®-Stadt spricht viele Menschen an.

Viele Kinder können es gar nicht erwarten, bis es losgeht. Gleichgesinnte finden sich. Die meisten Erwachsenen sind beeindruckt von der Größe des Projektes und von der Begeisterung der Kinder. Die Presse ist positiv dabei, wenn sie die Bilder sehen. LEGO® hat einen neutralen guten Ruf.

Aufwand & Kosten

  • Vorbereitung: gering
  • Mitarbeit: Ein Wochenende frei nehmen
  • Eigene Arbeiten: Geländespiel, Essen, Familiengottesdienst, Musik, Räumlichkeiten
  • Kosten Wiedenest: 740 € Referentenkosten + Materialkosten (ca. 1,40 € / Kind) und Fahrtkosten (0,30 € / km)
  • Die Kinder im Ort werden durch die Zeitung und Flyer sowie persönlich eingeladen, eine Anmeldung ist erforderlich.

Räume

  1. Ein großer Raum zum Aufbau der Stadt (mind. 15x20m), ca. 25 Tische für die Stadt, die Kästen und zum Bauen
  2. Ein Raum für die Verkündigung mit Musik, Leinwand, Technik, Stühle
  3. Ein Raum zum Essen
  4. Außerdem noch Räume für Kleingruppen

Mitarbeiter

Für die gesamte Zeit sollten mind. 8 Mitarbeiter anwesend sein. Einer ist schon da: Jörg Filler oder ein anderer Mitarbeiter des Lego-Teams. Er führt das Projekt durch und bringt alles mit. Je nach Anzahl der Kinder werden weitere Mitarbeiter gebraucht für die Anleitung bei Bauprojekten, für Gesprächsgruppen, für Spiele, Essen usw. Für den Abbau sollten mehr als 15 Erwachsene zur Verfügung stehen.

Mitarbeiter bei LEGO®-Tagen

Unsere Gemeinde war von der LEGO®-Stadt restlos begeistert. Wir konnten sehr leicht Kinder und Eltern einladen und das Gemeindehaus war selten so voll.

Mitarbeiter bei LEGO®-Tagen

Diese Impulse könnten dich außerdem interessieren: