Wiedenester Seelsorgekonferenz

Die Kraft des Kreuzes Jesu

Die Bedeutung von Jesu Tod, Auferstehung und Sündenvergebung in der Seelsorge

„Der scheinbar absurde Plan Gottes ist immer noch viel weiser als der weiseste Plan der Menschen“, schreibt Paulus an die Korinther, die bekanntlich viele kritische Anfragen an ihren Glauben erlebten.

Auch in Gemeinden heute wird die Bedeutung des Kreuzestodes Jesu immer weniger verstanden. Theologische Strömungen bis in evangelikale Kreise hinein dekonstruieren den Kreuzestod und die leibliche Auferstehung Jesu, was auch die Sündenvergebung infrage stellt.

Diese Tagung will eine biblisch fundierte Kreuzestheologie vorstellen, ohne den schwierigen Fragen aus dem Weg zu gehen wie z. B. „Warum braucht es für die Sündenvergebung ein blutiges Opfer?“

Auch in der Seelsorge gibt es Tendenzen, bei eigentlich guten seelsorgerlichen Konzepten die zentrale Bedeutung von Kreuzestod und Sündenvergebung an den Rand zu drücken. Dabei hat die christliche Seelsorge gerade in der „Kreuzestheologie“ und deren praktischer Umsetzung in seelsorgerliche Prozesse ein unschätzbares Pfund und Fundament. Beichte, Sündenvergebung, Gnade und der Glaube an ein ewiges Leben sind wichtige Bestandteile eines seelsorgerlichen Prozesses. Sie sollen in dieser Tagung durch Vorträge und praktische Beispiel wieder „aufleuchten“ und so zur Praxis ermutigen – sowohl für die in der Seelsorge Aktiven als auch für die Seelsorgesuchenden.

 

Prof._Dr._Christoph_Raedel_Wiedenest_Redner__1_.png

Prof. Dr. Christoph Raedel

Der Hauptreferent der Seelsorgekonferenz hat Ev. Theologie in Rostock, Halle (Saale) und Cambridge (UK) studiert. Er lehrte ab 2005 am CVJM-Kolleg/CVJM-Hochschule Kassel und ist seit 2014 Professor für Systematische Theologie an der Freien Theologischen Hochschule Gießen.

 

 

(Zielgruppe: Menschen, die sich in diesem Thema wiederfinden oder andere seelsorgerlich begleiten.)

„Wiedenest live in deiner Region“: Die Seelsorgekonferenz kann für Gemeinden oder Gruppen, die weiter als 150 km von Wiedenest entfernt sind, als Livestream gebucht werden. Kosten nach Absprache, je nach Gruppengröße.  Anfragen bitte an: Matthias Burhenne, Tel.: (02261) 406-188 oder E-Mail: burhenne@wiedenest.de

 

Die Details

DatumSamstag, 14. September 2024
Zeit10:00 bis ca. 17:00 Uhr (Stehkaffee ab 9:30 Uhr)
PreisStandardpreis: 55 €, Mindestpreis 45 €, Unterstützerpreis: 65 €,
inkl. Mittagessen, Kaffee & Kuchen
TeilnehmerMenschen, die sich in diesem Thema wiederfinden oder andere seelsorgerlich begleiten 
LeitungDr. Matthias Burhenne
ReferentenProf. Dr. Christoph Raedel
OrtForum Wiedenest e.V., Eichendorffstraße 2, 51702 Bergneustadt
Anmeldung

ab sofort, ein etwaiger Abmeldestopp wird hier bekannt gegeben.

Diese Impulse könnten Sie außerdem interessieren: