Damit wir euch gute Impulse liefern können, müssen wir immer wieder viele Hilfsmittel anschaffen. Ganz konkret geht es in diesem Sommer um wichtige Geräte für unsere Großküche, umfangreiche technische Ausrüstung und vier neue Zelte für das SOLA und Camps:

 

GROSSKÜCHE

Rund 25.000 Mahlzeiten bereiten unsere fleißigen Küchenmitarbeiterinnen jedes Jahr zu. Sie versorgen all unsere Studierenden und Gäste mit genug Energie für Inputs, die Leben und Gemeinden verändern. Mit besorgter Miene erzählt uns Küchenleiterin Monika Spiecker jedoch: „Wir brauchen dringend einen neuen Kochkessel und einen Kombidämpfer. Unsere alten Geräte funktionieren nicht mehr richtig und an manchen Tagen haben sie schon den Dienst versagt.“ Kein Wunder – der Kochkessel z. B. stammt aus den 1960er Jahren und wurde im Zuge des Baus des heutigen Wirtschaftsgebäudes angeschafft. Kostenpunkt für beide Geräte: 17.000 Euro.

ZELTE

„Dann kamen zwei Wirbelstürme und die Zelte sind weggeflogen! Das letzte Gardacamp war abenteuerlicher als erwartet“, berichtet Martin Schneider, Leiter des Jugend- und Gemeindeforums. Die Teilnehmer des stets ausgebuchten Familiencamps blieben – Gott sei Dank – unbeschadet, aber die großen Gruppenzelte wurden vom Unwetter zerstört. Diese müssen jetzt dringend ersetzt werden, zusammen mit einem Zelt für das SOLA, bei dem jedes Jahr Hunderte Kinder mitten in einer Abenteuergeschichte Jesus erleben. Die vier benötigten langlebigen und großen Zelte kosten insgesamt rund 20.000 Euro.

TECHNIK

Etwa 10.000 Menschen nehmen jährlich an unseren Veranstaltungen teil – viele von ihnen auch digital. Seit Corona investieren wir verstärkt in die Ausstattung eines Übertragungsstudios, um mehr Menschen zu erreichen. „So können wir unsere Angebote sowohl live als auch online anbieten. Das hilft nicht nur in Krisenzeiten, sondern auch Teilnehmern, denen eine weite Anreise nicht möglich ist“, erklärt Werksleiter Uli Neuenhausen. Außerdem benötigen wir weitere Hard- und Software, damit wir als 86-köpfige Mitarbeiterschaft mobil und papierarm miteinander arbeiten können. Die Summe für die geplanten Anschaffungen beträgt 70.000 Euro. 

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr hier mit uns an einem Strang ziehen könntet und beim „Tauziehen“ mitmacht. Bitte helft uns mit eurer Unterstützung, damit wir unsere Veranstaltungen und Freizeiten in gewohnter Qualität und mit guter Verpflegung anbieten können! 

Vielen Dank, dass ihr mit uns an einem Strang zieht und beim „Tauziehen“ mithelft!