Experteneinsatz in Südostasien

In einem Dorf, 50 km von einer Metropole in Südostasien entfernt, befinden sich zwei Flüchtlingskrankenhäuser. Ein Haus (Perch1) ist für verletzte und schwerkranke Männer (25 Betten), das andere Haus (Perch2) ist für Frauen und Kindern (20 Betten), die täglich auf medizinische Hilfe angewiesen sind. Die Flüchtlinge sind zum größten Teil aufgrund von Verfolgung aus den angrenzenden Ländern geflohen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um hier zu helfen: Als Krankenpflegerin/ Krankenpfleger, Physiotherapeut (w/m) oder als Pädagoge/ Erzieher.

Deine Aufgaben

  • Ausgabe von Medikamenten
  • Wundversorgung
  • Sterilisation der Instrumente und Verbandsstoffe
  • Begleitung der Kranken zur Vorstellung im Krankenhaus
  • Überwachung und Anleitung der Mitarbeiter bei med. Tätigkeiten
  • ggfs. Physiotherapie und Anleitung der Mitarbeiter

Allgemeine Information zum Einsatz

Art des EinsatzesExperteneinsatz
EinsatzortSüdostasien
AusreiseSommer
EinsatzdauerZwischen 6 und 12 Monate
Unterbringung
  • In der Woche im Gästezimmer von Perch2 mit anderen Experten
  • Am Wochenende meist bei einer Familie in der Großstadt
Voraussetzung
  • Mindestens 21 Jahre
  • Abgeschlossene Ausbildung (Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in 
    Physiotherapeut/in o.ä.) oder Medizin-Student/in

Jetzt bewerben

Hier kannst du dich bewerben. Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, wo es hingehen soll oder welche Aufgabe zu dir passen könnte, ist das kein Problem — wir beraten dich gern. Deine Bewerbung und ein Bewerbungsgespräch helfen, etwas Passendes für dich zu finden.

Wenn wir deine Unterlagen bekommen haben, werden wir zwei Personen (die du uns im Bewerbungsformular nennst) bitten, uns eine Referenz zu dir zu schreiben. Danach laden wir dich zu einem Gespräch ein. Hier können wir uns gegenseitig kennen lernen. Wir werden gemeinsam mit dir und vor Gott überlegen, wohin wir dich senden können. Du kannst konkrete Fragen stellen und bekommst detaillierte Informationen. 

Diese Impulse könnten dich außerdem interessieren: