Das Wichtigste im Überblick

Seit 1959 wird im äußersten Süden von Tansania, in extrem abgelegener Lage, rund 30.000 Menschen pro Jahr nach dem Leitbild des Barmherzigen Samariters geholfen. Die Zahl spaltet sich in ca. 25.000 ambulante und 5.000 stationäre Behandlungen auf. Jedem wird dabei über ethnische und religiöse Grenzen hinweg Liebe und Annahme entgegengebracht.

Das Mbesa Mission Hospital hat ein großes Einzugsgebiet von ungefähr 200 km Radius, welches etwa 350.000 Einwohner umfasst. Zu den häufigsten Krankheitsbildern in der unterversorgten Landesbevölkerung zählen Malaria, Atemwegsinfektionen und Durchfallerkrankungen.

Für viele Kinder ist die Behandlung auf der Kinderstation lebensrettend. Das Hospital ist rund um die Uhr Anlaufstelle für jegliche Krankheiten. Ein großer Schwerpunkt ist die Geburtshilfe. Von jährlich 1.500 Geburten im Krankenhaus sind ca. 350 Kaiserschnitte zu verzeichnen. Weiterhin finden kostenlose HIV-Untersuchungen und Beratungen für AIDS Patienten statt. In den umliegenden Dörfern wird HIV-Unterricht und Gesundheits-Aufklärung durchgeführt.

Video herunterladen (neben der Videobeschreibung auf "Herunterladen" klicken)

Mitarbeiter im Hospital

Das Ärzteteam besteht aktuell aus Iris Schlagehan, Carsten Seckelmann, Sandra Seckelmann in Teilzeitseit und seit Oktober 2016 Carina Mielke. Außerdem praktiziert der tansanische Kollege Dr. Ponera in Mbesa. Nicht wegzudenken sind die Pflegekräfte, OP-Mitarbeiter, Hebammen, Laboranten, Gärtner, Apothekenmitarbeiter und Reinigungskräfte.

Ab Juni 2017 kann die Leitung durch deutsche Ärzte nicht mehr aufrecht erhalten werden. Deswegen soll das Krankenhaus unter einheimischer Leitung und Trägerschaft weiter betrieben werden. Der Weg dahin ist herausfordernd. Wir wünschen uns, dass Gott tansanische Ärzte beruft, die sich an diesem Prozess der Neustrukturierung beteiligen.

 Wer von diesen dreien, meinst du, ist der Nächste gewesen dem, der unter die Räuber gefallen war? Er sprach: Der die Barmherzigkeit an ihm tat. Da sprach Jesus zu ihm: So geh hin und tu desgleichen!

(Lukas 10,36-37)

Kostenaufkommen in Mbesa

Die Ausgaben des Hospitals betragen pro Jahr ca. 350.000 €. Dabei bringen Preissteigerungen für Medikamente und Löhne, im Zusammenhang mit einer relativ hohen Inflationsrate, die Akteure immer wieder an die finanzielle Grenze. Ein monatlicher Fehlbetrag von ca. 12.000 € muss durch Spenden gedeckt werden. Ohne finanzielle Unterstützer wäre der Dienst an den Menschen in Mbesa nicht mehr möglich. Hier auszugsweise einige Beispiele von Behandlungs- und Ausbildungskosten:

3 € Malariabehandlung eines Kleinkindes 
25 € Kaiserschnitt
80 €  Große Bauch-OP
400 - 800 € pro Jahr  Ausbildung Pflegepersonal/Hebamme

In diesem Sinne möchten wir uns vielmals für jegliche Unterstützung bedanken!

Ich möchte für das Mbesa Mission Hospital spenden

Vielen Dank!
  ?

?

?
?
?
Sie werden zu PayPal weitergeleitet und können dort entweder mit ihrem PayPal-Konto zahlen oder Ihre Bank- bzw. Kreditkarten-Daten eingeben (auf "Ohne PayPal-Konto bezahlen" klicken)
Sie werden zu Sofortüberweisung weitergeleitet und können dort Ihre Bank-Daten eingeben. Bitte halten Sie Ihre Onlinebanking-Zugangsdaten (inkl. TAN/PIN) bereit.
Der Betrag wird von Ihrem Konto abgebucht.
 (Kto.-Nr. und BLZ konvertieren)
Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus!