Hintergrund und Vision

Seit dem Jahr 2000 gibt es die Westbahnhoffnung in Villach. Menschen, die in Not sind, sozial am Rande stehen, werden täglich kostenlos mit Essen, Kleidung und Betreuung versorgt. Jährlich kommen rund 10 000 Menschen zum Essen, es wurden ungefähr 14.000 Mahlzeiten ausgegeben. 60% Österreicher sowie 40% Migranten unterschiedlichster Herkunft nehmen derzeit unsere Angebote in Anspruch.

Warum?

Wir glauben, dass das Ringen um soziale Gerechtigkeit ein zentrales Anliegen des Evangeliums ist. Dabei geht es nicht nur darum, Menschen etwas zu Essen oder Kleidung zu geben. Was ein Mensch viel mehr braucht, ist „Würde“. Im tiefen Bewusstsein, dass Gott auch Menschen liebt, die am Rande der Gesellschaft stehen, die nicht nur durch das Raster der leistungsorientierten Gesellschaft fallen, sondern leider auch von manchen christlichen Gemeinden abgelehnt werden, gilt es, Gottes Liebe praktisch weiterzugeben. Alkoholmissbrauch, Drogen, Gewalt und sexueller Missbrauch, gekoppelt mit tiefer Hoffnungslosigkeit und Resignation, kennzeichnen die Menschen, die uns immer wieder aufsuchen.

 

Villach

Villach ist die siebtgrößte Stadt Österreichs mit rund 62.000 Einwohnern und liegt im Süden des Bundeslandes Kärnten, an der Grenze zu Slowenien und Italien. Sie stellt für den Süden Österreichs sowie den Alpen-Adria-Raum einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt dar. 

Hier kannst du aktiv werden

Der Verein, Westbahnhoffnung, als anerkannte Bahnhofsmission mit einem jährlichen Finanzbedarf von rund 180.000 EUR finanziert sich zu 70% durch Spenden von Privatpersonen, Unternehmen oder von Kirchen/Gemeinden. Der restliche Finanzbedarf wird durch Zuwendungen von der Stadt Villach und anderen öffentlichen Institutionen gedeckt. Der Verein ist auf Lebensmittel- und Kleiderspenden sowie ehrenamtliche Mitarbeit angewiesen.

Mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende kannst du helfen, Gottes Reich unter den Armen in Villach zu bauen.

Ich möchte für Westbahnhoffnung spenden!


Vielen Dank!
  ?

?


?
?
?
?
?

Sie werden zu PayPal weitergeleitet und können dort entweder mit Ihrem PayPal-Konto zahlen oder Ihre Bank- bzw. Kreditkarten-Daten eingeben (auf "Ohne PayPal-Konto bezahlen" klicken)

Sie werden zu Sofort/Klarna. weitergeleitet und können dort Ihre Bank-Daten eingeben. Bitte halten Sie Ihre Onlinebanking-Zugangsdaten (inkl. TAN/PIN) bereit.

Der Betrag wird von Ihrem Konto abgebucht.

Wir schicken die Überweisungdaten an die E-Mail-Adresse der angegebenen Gemeinde/Organisation.

Bitte überweisen Sie den Betrag erst, nachdem Sie die Überweisungsdaten per E-Mail erhalten haben.

 (Kto.-Nr. und BLZ konvertieren)

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus!