Weil Gott redet

So ist also der, der Gott gehört und ihm dient, mit Hilfe der Schrift allen Anforderungen gewachsen; er ist durch sie dafür ausgerüstet, alles zu tun, was gut und richtig ist. — 2. Tim. 3,17

Gott spricht durch die Bibel, seit Hunderten von Jahren, zu einzelnen Menschen und auch zu verschiedenen Gruppen. Dadurch wurden ganze Kulturen, Länder und Kontinente durch Gottes Wort verändert. Die Bibel ist der Liebesbrief Gottes an die Menschen. Und sie ist ein Schatz, gefüllt mit den Worten Gottes für dein Leben.

Das Wortschatz-Wochenende dient euch als Jugendgruppe, indem ihr euch intensiv mit den Texten der Bibel beschäftigt und dabei entdeckt, wie stark Gottes Wort noch heute redet. Ihr bekommt als Jugend neue Leidenschaft, die Bibel zu lesen, und Anleitung, wie ihr euch einen Text selbst erarbeiten könnt. Dabei vermitteln wir euch Hilfen, wie ihr selbst anderen eure Entdeckungen aus der Bibel, z.B. in Andachten, weitergeben könnt.

Das Wochenende fordert heraus und ermutigt, an der Entdeckungsreise durch die Bibel dran zubleiben. Und es hilft dabei, falschen Druck und schlechtes Gewissen abzulegen und voller Freude in den Schatz Gottes einzutauchen.

Inhalt des Wortschatz-Wochenendes

An jedem Wochenende werden drei Module behandelt, die in die Tiefe gehen. Hier die Themen der einzelnen Module:

Das Ziel des ersten Moduls ist, dass Jugendliche die Bibel als Buch kennen lernen und zu der Erkenntnis gelangen, dass die Bibel Gottes Wort ist und deshalb für ihr eigenes Leben als Christ eine immense Relevanz besitzt. Am Ende des Moduls eröffnet sich die Frage, wie Jugendliche ihre Bibel gewinnbringend lesen können. Diese Frage führt zum zweiten Modul. Die Themen des ersten Moduls sind:

  1. Das Wesen der Bibel – Was ist die Bibel? Warum lesen wir die Bibel?
  2. Die Bibel als Buch
    2.1. Entstehung des Buches: Quelle, Autoren, Sprachen, Übersetzungen
    2.2. Der Aufbau des Buches: Kanon
  3. Die Botschaft der Bibel – Roter Faden

Das Ziel des zweiten Moduls ist, dass Jugendliche entdecken, wie es möglich ist, die Bibel zu lesen und zu verstehen, ohne Dinge in sie hineinzulesen. Dafür werden sie Schritt für Schritt durch Hermeneutik und Exegese geführt. Die Themen des zweiten Moduls sind:

  1. Einleitung
    1.1. Auslegung braucht man nicht, oder doch?
    1.2. Der Bibelleser als Ausleger
    1.3. Das Wesen der Heiligen Schrift
    1.4. Text nicht gleich anwenden
    1.5. „Wörtliche Auslegung“ vs „Interpretierte Auslegung“
    1.6. Zusammenfassung
  2. Hermeneutik
    2.1. Der wichtigste Grundsatz
    2.2. Entstehung (Inspiration) des Korans im Vergleich zur Bibel
    2.3. Entstehung (Inspiration) der Bibel (Form)
    2.4. Zusammenfassung der Hermeneutik
  3. Exegese
    3.1. Chancen und Gefahren
    3.2. Die zwei Fragen der Exegese – Theorie
    3.3. Wie können wir vorgehen? – Ablauf
    3.4. Die Exegese hinterfragen
    3.5. Hilfsmittel
  4. Praktische Übungen
    4.1. Beispieltext

Das Ziel des dritten Moduls ist, dass Jugendliche erkennen, dass das Wort Gottes in ihr Leben hineinsprechen will. Sie lernen, wie sie den ausgelegten Text in ihr Leben übertragen können, und machen praktische Erfahrungen mit dem erarbeiteten Material. Die Themen des dritten Moduls sind:

  1. Einleitung
  2. Theoretischer Teil
    2.1. Haltung/Herz
    2.2. Nachsinnen (Meditation, Stille Zeit)
    2.3. Umsetzung
  3. Praktischer Teil
    3.1. Anwendung des Beispieltextes aus Modul 2
    3.2. Zeugnisse und Erfahrungsberichte

Die Details

TeilnehmerJugendgruppen, die Jesus lieben und sich von seinem Wort herausfordern lassen wollen
ZeitFlexibel: z.B. Freitag Abend und Samstag
OrtIn eurer Gemeinde
VeranstalterIhr als Jugendgruppe / Gemeinde organisiert das Wochenende, wir bringen den thematischen Inhalt
Preis200 € zzgl. Anfahrt (30 Cent / km)

Diese Impulse könnten dich außerdem interessieren: